Behandlung

Weiterbehandlung

Falls keine weitere Behandlung im Krankenhaus erforderlich ist, entlassen wir Sie mit einer Therapieempfehlung nach Hause. Diese können Sie dann Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt oder der niedergelassenen Fachärztin bzw. dem Facharzt Ihrer Wahl vorlegen. Notwendige Medikamente oder Hilfsmittel zur Überbrückung bis zu Ihrem nächsten Arztbesuch geben wir Ihnen mit.

Bitte beachten Sie: Für gesetzlich Versicherte können keine Kassenrezepte und/oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen bei ambulanter Behandlung ausgestellt werden (Ausnahme: Arbeitsunfälle)!

Da die Zentrale Notaufnahme vorrangig für die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit akuten Erkrankungen oder nach Unfällen vorgesehen ist, sind wir mit einem normalen Hausarztsystem nicht zu vergleichen. Es können keine Termine vergeben werden; erforderliche Nachkontrollen erfolgen in der Regel über niedergelassene Ärztinnen und Ärzte oder die Bereitschaftspraxis.

Sollte Ihre Erkrankung bzw. Verletzung eine stationäre Behandlung oder Diagnostik erforderlich machen, verlegen wir Sie von der ZNA direkt auf eine Bettenstation bzw. eine Intensiv- oder Überwachungseinheit oder überwachen Sie in der Beobachtungsstation der ZNA.

Notruf und Notfallnummern


Notarzt 112
Ärztlicher Notdienst 116 117
Giftnotruf 19 240
Zentrale Notaufnahme im Haus 0941 782-3911

Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) ist jeden Tag 24 Stunden geöffnet. Mehr Informationen über Notfälle

Sekretariat:
E-Mail zna(at)csj.de
Telefon 0941 782-3910
Fax 0941 782-3915

Einweiser-Hotline

Telefon 0941 782-5050

Signet Netzwerk Green Deal
CCCO
DKG Darmkrebszentrum
Gynaekologisches Zentrum
CCC-WERA
UCCR
DKG Brustzentrum
CSJ_siegel_Geburtsklinik
DKG Onkologisches Zentrum
ASH Gold 2022-23
DKG prostata harnblasen nieren
DGAV Zertifizierungssignet Komp AdiposChir