Weiterbildung

Notfallpflege

Die pflegerische Versorgung von Notfallpatientinnen und -patienten ist sehr komplex, hoch anspruchsvoll und durch einen steten Wandel gekennzeichnet. Die berufsbegleitende Weiterbildung Notfallpflege vermittelt umfassende Kenntnisse, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden. 

Die Inhalte der Weiterbildung werden fächerübergreifend vermittelt, außerklinische Aspekte werden ebenso abgebildet. Wir unterstützen unsere Pflegekräfte bei dieser Weiterbildung und bieten bei uns vor Ort und in Zusammenarbeit mit unserem Partner, dem Universitätsklinikum Regensburg als Weiterbildungsstätte, die theoretische Ausbildung an.

Das Wichtigste auf einen Blick

Das Curriculum basiert auf der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) für die Weiterbildung Notfallpflege vom 01.01.2017. Ziel der Weiterbildung ist die Festigung und Erweiterung von fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen unter Einbezug von Selbstständigkeit und Selbstbestimmung der Patientinnen und Patienten.

Der Stundenumfang der Weiterbildung beträgt

  • 720 Stunden für Theorie und
  • 1800 Stunden für Praxis, wovon 180 Stunden unter fachkundiger Praxisanleitung stattfinden müssen

Die Pflichteinsätze werden von der Weiterbildungsstätte geplant und finden in der Notaufnahme, der Intensivversorgung, der Anästhesie und der präklinischen Notfallversorgung statt. Die Wahlpflichteinsätze erfolgen in Bereichen wie OP, Kreißsaal, Herzkatheter, Stroke Unit und sonstigen spezifischen Abteilungen.

Zugangsvoraussetzung ist eine mindestens sechsmonatige berufliche Tätigkeit als examinierte Pflegekraft der Notfallpflege.

CCCO
DKG Darmkrebszentrum
Gynaekologisches Zentrum
CCC-WERA
UCCR
DKG Brustzentrum
CSJ_siegel_Geburtsklinik
DKG Onkologisches Zentrum
ASH Gold 2022-23
DKG prostata harnblasen nieren