37 generalistische Pflegefachkräfte wurden feierlich verabschiedet

Ein weiterer Jahrgang aus zwei Klassen hat seine dreijährige Ausbildung am PflegeCampus Regensburg erfolgreich abgeschlossen. Nahezu alle bleiben dem Pflegeberuf und ihrem jeweiligen Ausbildungsträger treu.

Mit dem Zeugnis in der Hand endet für die Absolventinnen und Absolventen des PflegeCampus Regensburg ihre gemeinsame Ausbildungszeit, die sich vor allem durch viel Engagement und einen starken Zusammenhalt innerhalb der beiden Klassen auszeichnete. In den vergangenen drei Jahren haben die 37 motivierten Menschen umfangreiches Wissen sowie praktische Kenntnisse erworben und wuchsen über sich selbst hinaus. Felix Schappler, Schulleiter des PflegeCampus, zeigt sich stolz über die Entwicklung: „Einige von ihnen sahen sich zu Beginn noch als kleine Helferlein auf Station, nun gehen sie als selbstständige und selbstbewusste Pflegefachkräfte aus der Ausbildung hervor.‘‘

 

Alle 37 ehemaligen Auszubildenden beschreiten ihren beruflichen Weg auch zukünftig in der Pflege. Ein Großteil von ihnen verbleibt weiterhin bei seinem jeweiligen Ausbildungsträger: So werden 31 der neuen Fachkräfte weiterhin am Universitätsklinikum Regensburg bzw. am Caritas-Krankenhaus St. Josef Regensburg tätig sein. Die beiden Häuser freuen sich nicht nur über die Anzahl an neuem und dringend benötigtem Pflegepersonal. Alfred Stockinger, Pflegedirektor des Universitätsklinikums Regensburg, betont mit Blick auf die hohe Sozialkompetenz der beiden Abschlussklassen: „Gerade für Berufe im Gesundheitswesen wie der Pflege sind soziale Kompetenzen unentbehrlich, sowohl untereinander als auch im fachgerechten Umgang mit den Patientinnen und Patienten.‘‘ Dem fügt Alexandra Stich, Direktorin für Pflege- und Patientenmanagement am Caritas-Krankenhaus St. Josef, hinzu: „Diese persönlichen Eigenschaften in Kombination mit der hervorragenden Ausbildung am PflegeCampus, die die jungen Menschen erfolgreich durchlaufen haben, sind beste Voraussetzungen für eine Zukunft im Pflegeberuf.“

 

Ausbildungsstart während der Coronapandemie, Wechsel der Klassenleitung und innerhalb der Klassen: Nichts konnte den wohlwollenden Umgang miteinander und die durchgehend gute Stimmung der Absolventinnen und Absolventen aus der Bahn werfen. Das brachten schon die Namen der beiden Abschlussklassen von Beginn an zum Ausdruck: „Wéihù Kahikina“ bedeutet zu Deutsch „Pflegezwerge – eine neue Hoffnung“, „Tamadiada“ steht für „Gemeinsam mit Herz zum Erfolg“. „Behalten Sie sich diese positive und zuversichtliche Einstellung bei“, gab Berufsfachschulleiter Schappler den jungen Menschen daher auf der feierlichen Examensfeier mit Abschlussgottesdienst und Rahmenprogramm mit auf ihren weiteren Weg.


Über den PflegeCampus Regensburg

Der PflegeCampus Regensburg ist eine Dachorganisation mit zwei verschiedenen Kliniken und einer Berufsfachschule. Die Auszubildenden können den Beruf entweder im karitativen Umfeld am Caritas-Krankenhaus St. Josef oder im universitären Kontext am Universitätsklinikum Regensburg erlernen und dabei die gemeinsame Berufsfachschule besuchen und voneinander profitieren. Insgesamt stehen 282 Schulplätze für die EU-weit anerkannte Ausbildung zur Verfügung. Die Vermittlung eines breiten Wissens in Theorie und Praxis bietet hohe Flexibilität zwischen den Einsatzbereichen und die Möglichkeit, ein wissenschaftliches Pflegestudium zu absolvieren. Die Klassen am PflegeCampus Regensburg starten jeweils im April und im September,Bewerbungen für die neuen Klassen mit Start im September 2024 sind bis zum 01.07.2024 möglich. Interessierte finden alle wichtigen Infos unter www.pflegecampus-regensburg.dewww.pflegecampus-regensburg.de.

Kontakt


Bei Presseanfragen nehmen Sie gern Kontakt zu unserer Pressestelle auf.

DKG Uroonkologisches Zentrum
Signet Netzwerk Green Deal
CCCO
DKG Darmkrebszentrum
Gynaekologisches Zentrum
CCC-WERA
UCCR
DKG Brustzentrum
CSJ_siegel_Geburtsklinik
DKG Onkologisches Zentrum
ASH Gold 2022-23
DKG prostata harnblasen nieren
DGAV Zertifizierungssignet Komp AdiposChir